Walltattoo



Wandelbare Wandwünsche - mit Walltattoos Wände sprechen lassen

Wer frischen Wind auf seine vier Wände bringen möchte, muss nicht den gesamten Raum renovieren. Alte Motive können mit vielen Möglichkeiten neu gestaltet werden, etwa mit einem Walltattoo. Man kennt Walltattoos auch unter Tapetensticker, Wandaufkleber, Wall- oder Wandsticker. Walltattoos sind von Anbietern vorgefertigte Wandverzierungen und ähneln in ihrer Art einem herkömmlichen Abziehbild werden also an die Wand geklebt.

Weise Wände von Lebewesen und Lebensweisheiten

Welches Walltattoo das richtige ist, hängt vom persönlichen Geschmack und dem vorhandenen Mobiliar ab. Viele Walltattoos sind inspiriert von der umfangreichen Vielfalt der Natur. Phantasiemotive, Abstraktes oder Comic- und Graffitimotive gehören ebenfalls zu den neuesten Trenddekorationen. Besonders beliebte Walltatto: Lebensweisheiten, Zitate und Sprüche, die Emotionen an ihre Leser vermitteln. Umfassende Farbvariationen und permanent wachsende Kreationen schaffen eine annähernd grenzenlose Auswahl beim Walltattoo. Wer dennoch nichts Passendes findet, kann bei den meisten Anbietern auch eigene Entwürfe umsetzen.

Kunstwerke leicht gemacht

Mit geringem Aufwand lassen sich die selbstklebenden Walltattoo -Meisterwerke unkompliziert anbringen. Walltattoos sind preiswert und daher eine empfehlenswerte Möglichkeit, Wohnung oder Büro umzugestalten. Das Walltattoo haftet auf Tapete, Raufaser, Kunststoff, Glas, Fliesen und vielen weiteren Oberflächen. Zu beachten ist, dass die Untergründe beim Walltattoo staubfrei, silikonfrei, latexfrei und sauber sind. Sind die Wände extrem rau, haften sie eher schlecht. Hier kann Warm Föhnen helfen. Nach einem frischen Anstrich oder einer Lackierung sollte man vor dem Bekleben etwa drei Wochen warten. Haftet die Wandfarbe außerdem schlecht, können sich beim Ankleben und Abziehen Teilchen der Wandfarbe lösen. Besonders gut lassen sich die Walltattoos mit einem scharfen Messer oder einer Pinzette von einer Ecke abziehen.