Truhe selber bauen



Wozu eine Holztruhe?

Eine Truhe ist sehr vielfältig einsetzbar. Je nach Ausführung und Anstrich können Sie diese auch im Garten verwenden, um die Polsterbelege Ihrer Gartenmöbel zu verstauen. Im Haus aufgestellt finden Spielsachen aber auch Schuhe darin Platz. Wer einfach nur eine Möglichkeit sucht zusätzlichen Stauraum zu schaffen, ist mit einer Holztruhe gut beraten.

Eine Holztruhe kann eine Bereicherung für jeden Haushalt sein. Denn je nach Größe und Ausführung bietet eine Holztruhe viel Stauraum und ist eine stilvolle Bereicherung des Mobiliars. Der Bau einer Holztruhe ist zudem denkbar einfach. Nicht nur gestandene Handwerker sind in der Lage eine Holztruhe selber zu bauen. Bevor es an die Umsetzung des Projektes „Holztruhe Marke DIY“ geht, sollte man sich vorab durch den Kopf gehen lassen:

  • Wo soll die Holztruhe stehen?
  • Wieviel Stauraum soll sie bieten?
  • Welche Maße soll sie haben?
  • Aus welchen Materialien soll sie sein?
  • Welche Ausführung im Design möchte ich haben?

Haben Sie sich diese oder jene Überlegungen durch den Kopf gehen lassen, so können Sie sich einen Bauplan für eine Holztruhe anfertigen. Dieser Schritt stellt sozusagen die Basis für Ihre Holztruhe dar. Ich könnte Ihnen zwar an dieser Stelle einen Bauplan aufmalen. Es würde Ihnen wahrscheinlich nur bedingt weiterhelfen, da meistens die Maße für die eigene Holztruhe sehr individuell sind. Notieren Sie sich somit:

  • Länge
  • Breite
  • Tiefe

Achten Sie bei den Maßen der Bretter jedoch darauf, dass die Brettlänge jeweils durch die Stärke der anliegenden Bretter anzupassen ist. In nachfolgender Bauanleitung zu einer Holztruhe gehe ich von folgenden Maßen aus:

Das wird für eine selbstgebaute Holztruhe benötigt:

  • 2 seitliche Bretter ca. 50 cm x 46 cm x 2 cm (Höhe, Breite, Stärke)
  • 2 Bretter (Vorder- & Rückseite) ca. 50 cm x 120 cm x 2 cm (Höhe, Breite, Stärke)
  • 2 Bretter (Boden und Deckel) 51 cm x 120 cm x 2 cm (Länge, Breite, Stärke)
  • 12 mittellange, dünne Holzschrauben
  • 2 Scharniere mit dazugehörigen Schrauben für die Verschraubung des Deckels
  • Füße
  • Werkzeug
  • Farbe und Pinsel
  • evt. Griffe und Leisten

Bauanleitung für die Holztruhe

Wenn die Truhe grob skizziert ist, die tatsächlichen Maße berechnet und das Material vorliegt, geht es an die Feinarbeit. Besonders angesagt sind Möbel, die zwar neu sind, aber rustikal und etwas abgenutzt aussehen. Sie können diesen modernen Look auch Ihrer Holztruhe verpassen, indem Sie die Bretter in entsprechenden Farben streichen (Grau in Kombination mit Weiß etc.). Am besten ist es, wenn Sie die Bretter vor dem Zusammenbau streichen. Achten Sie jedoch daran, vor der Streicharbeit die Bretter abzuschleifen, um Unebenheiten auszugleichen und eine glatte Oberfläche zu schaffen. Speziell die Kanten können noch etwas abgerundet werden, so dass die Verletzungsgefahr unterbunden wird. So werden auch später unzugängliche Stellen leicht bemalt. Soll die Scharniere sichtbar bleiben, so können Sie auch diese in einer effektvollen Farbe streichen. Im übrigen können Sie auch später alle sichtbaren Schrauben in der Farbe der Scharniere abtupfen.

Nun geht es an den Zusammenbau
Stellen Sie die dazu ein Seitenteil auf und lehnen das Brett der Vorderseite daran. Markieren Sie die Stellen der zwei Schrauben, welche die zwei Bretter im rechten Winkel zueinander zusammen halten sollen. Bohren Sie die Löcher für die Verschraubung vor und gehen Sie auf diese Weise alle Bretter durch, die miteinander verschraubt werden müssen. Ist diese Vorarbeit geleistet, verschrauben Sie alle Seitenteile miteinander und stellen den Boden auf die Seitenteile. Nun werden wieder Markierungen vorgenommen, Löcher für die Schrauben vorgebohrt und die Bretter miteinander verschraubt, sodass der Boden mit den Seitenelementen verbunden ist. Schrauben Sie nun auch die Füße für die Truhe an.

Als nächsten nehmen Sie die Markierung der Scharnieren vor. Legen Sie die Scharniere am besten an die Holzkiste an, und prüfen Sie, an welcher Stelle sie am besten anzubringen sind. Vielleicht benötigen Sie an dieser Stelle einen Helfer, der Ihnen zur Hand geht. An die Scharniere wird nun auch der Deckel der Kiste angeschraubt.

Ihre Truhe ist soweit fertig. Wer möchte kann diese mit passenden Griffen versehen. Auch ist es möglich, die Holztruhe mit Zierleisten zu verschönern. Diese sind in den Baumärken in verschiedenen Formen erhältlich. Auf diese Weise können auch die sichtbaren Nägel spielend überdeckt werden, indem die Leisten genau an den Rändern der Truhe angebracht werden.