Stechbeitel

Wenn es etwa drum geht ein Stück Holz auszustemmen, ist man mit einem Stechbeitel bestens bedient. Stechbeitel gibt es in unterschiedlicher Ausführung und Größe. Das Stemmeisen beispielsweise gilt als Synonym zum Stechbeitel und hat eine Klinge mit Ballen und Spiegel, welche an einem Holzgriff befestigt ist. Am Holzgriff wird das Eisen der Klinge mit einem Ring eingefaßt, damit das Holz nicht einreißt. Stechbeitel sollten mit dem Handballen oder mit einem Hammer getrieben werden. Es gibt verschiedene Ausführungen von Stechbeiteln zum Ausstemmen von Zinken und Ausarbeiten von Nuten. Der Lochbeitel beispielsweise weißt eine Klinge auf, welche höher als breiter ist. Wenn man mit dem Stechbeitel arbeitet, sollte man eine Fräse, einen Hobel oder eine Säge in Kombination verwenden. Und die Feinarbeiten dem Stechbeitel überlassen. Es gibt auch sogenannte Holbeitel, die vor allem beim Drechseln zum Einsatzkommen.