So werden Fensterfolien richtig montiert

Wie Sie Fensterfolien sauber auf den Glasscheiben montieren

Fensterfolien sind immer dann von großem Nutzen, wenn es darum geht, die Scheiben entweder vorübergehend abzudunkeln oder vor den Blicken anderer zu schützen. Im Folgenden erfahren Sie, wie diese fachmännisch montiert werden.

Bitte vor dem Montieren der Fensterfolie beachten:

  • Soll eine Glasscheibe mit einer Spiegelfolie oder einer Sichtschutzfolie beklebt werden, muss diese vollflächig über die ganze Scheibe reichen. Wird die Scheibe nur zu einem Teil beklebt, können durch die Temperaturunterschiede Spannungen im Glas entstehen und das Glas bricht im schlimmsten Fall. Für transparente Folien, Milchglasfolien oder Dekorfolien gilt das nicht, diese lassen sich auch nur auf einem Teil der Scheibe verkleben.
  • Soll eine Sicherheitsfolie die Einbruchsicherheit verbessern, sollten Sie diese auf der Innenseite der Fensterscheibe aufbringen. Andernfalls lässt sie sich von außen entfernen - und kann nicht mehr schützen.
  • Wenn Sie eine Fensterfolie außen auf der Fensterscheibe montieren wollen, sollten mindestens 5° Celsius herrschen.
  • Besteht die Fensterscheibe aus einer Dreifach-Verglasung, einer speziellen Wärmeschutzverglasung, aus Verbund-Sicherheits-Glas oder soll ein schräges Dachfenster beklebt werden? Auf all diese Scheiben dürfen Sie nur eine geeignete Außenfolie montieren.

Sie brauchen für die Montage folgende Werkzeuge:

  • Eine Sprühflasche, mit der Sie gewöhnlich Wäsche oder Pflanzen mit Wasser bestäuben
  • Papiertücher
  • Einen Schaber für Glas oder Ceranfeld, eine Rasierklinge funktioniert ebenso
  • Tesafilm Klebeband
  • Handelsüblicher Glasreiniger
  • Ein weiches und fusselfreies Tuch

In der Lieferung kostenlos enthalten sind noch:

  • Rakel
  • Montageflüssigkeit
  • Cuttermesser, wenn die Fensterfolie noch auf die Scheibengröße zugeschnitten werden muss

Tipp: Bei Online-Shops wie https://de.windowfilms-online.com/ erhält man zu einer Bestellung über eine Fensterfolie meistens noch das benötigte Montage Zubehör kostenlos dazu.

Fensterfolie montieren

  1. Wählen Sie die gewünschte Fensterfolie aus und bestellen Sie diese
    Falls Sie zum ersten Mal Fensterfolie montieren wollen, sollten Sie die Folie exakt nach Maß bestellen. Messen Sie die Höhe und die Breite der Fensterscheibe exakt so aus, wie sie innerhalb der Fensterdichtung sichtbar ist. Dann passt die bestellte Folie ebenso exakt auf diese Fläche.2) Legen Sie das
  2. Werkzeug und die Fensterfolie parat.
  3. Putzen Sie die Scheibe mit dem Glasreiniger und entfernen Sie sämtlichen Schmutz sorgfältig. Lassen sich Reste von Farbspritzern oder Silikon nicht mit dem Glasreiniger entfernen, nutzen Sie den Glasschaber. Die Fensterscheibe muss wirklich absolut sauber sein, da sonst die Folie an den Schmutzresten nicht kleben wird.
  4. Füllen Sie die bereitgestellte Sprühflasche mit Wasser, das entweder mit einem Neutralreiniger oder dem Montagekonzentrat ergänzt wird: In beiden Fällen reicht eine Konzentration von 10 Milliliter Reiniger oder Konzentrat pro Liter Wass
  5. Auf der Folie befindet sich eine Schutzfolie. Damit Sie diese leichter abziehen können, sollten Sie in einer Ecke Tesafilm sowohl auf die vordere, als auch auf die hintere Folie kleben: Mit Hilfe des Tesafilms lassen sich beiden Folien leichter auseinanderziehen. Falls Sie zu zweit sind, hält einer von Ihnen die Folie fest. Der andere zieht mit dem Tesafilm die Schutzfolie ab und besprüht die Folie ohne die Schutzfolie sofort mit der Flüssigkeit aus der Sprühflasche. Bei großen Folienstücken funktioniert das am besten, wenn die Schutzfolie ein Stück entfernt wird und sogleich die Folie besprüht wird.
  6. Sprühen Sie das Gemisch aus der Sprühflasche so großzügig auf die gesäuberte Fensterscheibe, so dass diese wirklich nass wird.
  7. Bringen Sie die Mitte der Folie auf die Mitte der Glasscheibe und prüfen Sie, ob sich die Folie gut auf der Fensterschiebe hin- und herschieben lässt. Falls nicht, sprühen Sie noch mehr von dem Gemisch aus der Sprühflasche auf die Scheibe. Die Folie muss sich wirklich leicht auf der Scheibe bewegen.
  8. Richten Sie die Folie mit den Händen aus, so dass sie korrekt an den Glasrändern anliegt.
  9. Um das Hantieren mit dem Rakel zu erleichtern, sprühen Sie einfach auch die Rückseite der Folie ein, die zu Ihnen zeigt.
  10. Setzen Sie das Rakel in der Mitte der Folie an und drücken Sie damit das Wasser unter der Folie nach beiden Seiten heraus. Arbeiten Sie immer nach außen, in Richtung der Fensterdichtung. Mit dem Rakel arbeiten Sie so lange, bis sich unter der Folie keine Flüssigkeit mehr befindet und diese flach auf der Scheibe anliegt.
  11. Nehmen Sie das weiche Tuch und tupfen Sie das Wasser auf den Kanten und Folie ganz vorsichtig ab. Falls nötig, können Sie die Kanten noch einmal mit dem Rakel andrücken. Geschafft.
  12. Jetzt muss die Folie drei Tage lang trocknen. Bitte berühren Sie während dieser Zeit die Fensterfolie auf gar keinen Fall!
  13. Haben Sie eine Außenfolie montiert? Dann können Sie jetzt die Kanten mit einem essigfreien Silikon versiegeln.
  14. Mit dem Fensterputzen warten Sie lieber einige Wochen, jedenfalls auf der Seite, auf der sich jetzt die Folie befindet. Für die Reinigung der Folie dürfen nur weiche Lappen oder Tücher benutzt werden, niemals eine Klinge oder eine Bürste.

Quelle Fotos: pixabay.com