Rollos einbauen leicht gemacht

Rollos und Jalousien sind eine dekorative Art, Räume gegen grelles Sonnenlicht zu schützen ohne sie zu verdunkeln. Bausätze von Rollos oder Jalousien beinhalten alle benötigten Bauteile, um das Rollo oder die Jalousie fachgerecht zu montieren. Standard Rollos einbauen erfordert, einige Werkzeuge bereit zuhalten, die dazu gebraucht werden.

Je nach Beschaffenheit der Wand wird eine Bohrmaschine mit Schlagbohroption benötigt. Soll das Rollo auf den Fensterrahmen installiert werden, genügt ein einfache Drillbohreinstellung an der Bohrmaschine. Wir haben für Sie eine Schritt für Schritt Anleitung erstellt, sollten Sie Filmmaterial zur Veranschaulichung benötigen, so empfehlen wir ein Video, wie man Jalousien richtig montiert

Des weiteren werden gebraucht:

  • 1 Bleistift
  • 1 Wasserwaage
  • 1 Schraubenzieher ( je nach Schraubenkopf, Schlitz oder Kreuz ) in der Größe der Montage Schrauben
  • 1 Schreinerwinkel oder wenn nicht vorhanden 1 Lineal
  • 1 Drillbohrer 1 mm kleiner als der Schraubendurchmesser oder Schlagbohrer für die Wand ( 2 mm kleiner als der Durchmesser des Montage Dübels)
  • 1 Richtlatte (eine einfache gerade Holzlatte in der Länge des Rollos genügt )

Rollos einbauen, darauf ist zu achten!

  • Rollos einbauen beinhaltet weiterhin, dass es die Fensterbreite um drei bis fünf cm überdeckt. Sie werden parallel zum Fenster zwischen zwei Winkeln geführt, die dem Bauset beiliegen. Die Unterkanten dieser Rollos werden zu beiden Seiten in einer Metallstange geführt, die in einem Spannschuh befestigt ist. Es gibt aber auch Rollos ohne Führstangen.
  • Bei der Deckenmontage wird das Lineal an die Fensteraußenkanten angelegt und ein senkrechter Strich, Richtung Decke gezogen, markiert, auf die exakte Rollobreite erweitert und montiert. Der Abstand der beiden Trägerwinkel entspricht der Breite des Rollos mit Kettenrad und Riegelgetriebe. Die Kette wird auf das Kettenrad gelegt und auf das Trägerkreuz geschoben. Die Ösen der unteren Rollokante werden in die Seitenführungsstange eingeführt und mit dem Gewinde im Schuh blockiert. Die Halterung für den Schuh, ein L-Winkel, wird seitlich an der Wand fixiert. Das Rollo wird mit Kettenrad und Riegelgeschiebe in die Trägerwinkel an der Decke eingeschoben und die Schutzkappen für die Winkel aufgesetzt.
  • Für die Wandmontage ist die Wasserwaage und die Richtlatte wichtig. Rollos einbauen bedeutet exakte Parallelität zum Fensterrahmen einzuhalten. Eine der beiden Montage-Seiten wird in der gewünschten Höhe waagerecht markiert. Die Richtlatte wird an die Markierung über das Fenster bis zur gegenüber liegenden Seite angelegt. Die Wasserwaage wird in der Lattenmitte posiert, horizontal ausgerichtet und an der Konterseite markiert. Der weitere Montagevorgang ist der gleiche wie bei der Deckenanbringung.
  • Jalousien sind etwas leichter zu installieren, da sie kein Riegelgetriebe haben. Sie werden wie die Rollos an Winkeln befestigt.

Die Grundregeln beim Einbau von Rollos

  • Rollos einbauen sowie die Jalousien Montage ist optisch korrekt auszuführen. Die Parallelität zum Fensterrahmen ist dabei unbedingt zur beachten.
  • Bei der Decken Montage der Rollos und Jalousien ist ein Abstand zur Wand einzuhalten.
  • Bei der Decken-Montage ist die Schlagbohroption zu benutzen. Decken bestehen in der Regel aus Beton.
  • Rollos einbauen beinhaltet, dass alle benötigten Werkzeuge bereit gelegt werden, um eine unnötige Arbeitsunterbrechung zu vermeiden.

Es gibt unterschiedliche Arten von Rollos und Jalousien. Jede Art erfordert eine eigene Weise der Installation. Wenn Sie noch mehr in Richtung DIY erfahren wollen, so gibt es viele Infos im Netz. Nützliche DIY – Tipps zum Nachmachen von Roller.de werden auch Sie dazu inspirieren, etwas nach zu bauen oder zu erstellen.