Perfekte Beleuchtung im Wohnbereich

Wenn man sich einmal die einzelnen Räume der Wohnung etwas näher betrachtet, so wird man schnell feststellen, dass nicht jeder Raum gleich mit Licht ausgeleuchtet ist. Schließlich sind die Wohnverhältnisse nicht immer die Gleichen, so dass auch die Ausleuchtung aus einem anderen Blickwinkel betrachtet werden muss.

Dennoch ist in jeder Wohnung eines immer gleich, und zwar, dass einerseits stets eine Allgemeinbeleuchtung vorhanden ist und andererseits die unterschiedlichsten Platzbeleuchtungen ins Auge fallen werden. Und obwohl sich die allseits beliebte Glühbirne bald gänzlich aus dem Leben der Menschen verabschieden wird, so braucht man dieser bei weitem nicht nach zu trauern. Als hochwertiger Ersatz haben nämlich schon längst die Halogenlampen den Wohn-Nutz-Bereich erobert und stehen der Glühlampe in punkto Lichtausbeute und Lebensdauer in nichts nach. Nur eines lässt sich nicht leugnen, und zwar, dass Halogenlampen deutlich sparsamer arbeiten als vergleichbare andere Leuchtmittel.

Perfektes Licht im Wohnbereich

Der Wohnbereich soll eine gewisse Wohlfühlatmosphäre und Gemütlichkeit versprühen, ohne dass man dabei von den einzelnen Lichtquellen geblendet oder gar im Dunkeln gelassen wird. Sämtliche Lichtquellen müssen somit perfekt aufeinander abgestimmt sein, wobei man im Wohnzimmer ruhig von mehreren Lichtquellen profitieren sollte. Zur Grundausstattung eines jeden Raumes zählt die Deckenbeleuchtung, welche bei den Halogenlampen ungeahnte Möglichkeiten aufweist. Entweder als fest justierte Deckenleuchte oder aber als Seil- bzw. Stangensystem können diese zur Anwendung kommen. Sehr beliebt unter den Halogenlampen sind zudem die Stromschienen, mit dessen Hilfe man mehrere Lichtpunkte variable einstellen kann. Im Lounge- oder auch Sitzbereich dienen hingegen spezielle Decken-, Wand-, Tisch- oder auch Stehleuchten dafür, dass einzelne Plätze direkt ausgeleuchtet werden können. Eine Feinabstimmung in Design sorgt unter den einzelnen Halogenlampen dafür, dass ein einheitliches Bild entsteht, unter dem man sich rund-um wohlfühlen kann. Die Seite eas-y.de bietet etliche Informationen zum Thema Leuchtmittel.


Gemütlichkeit im Schlafzimmer

Im Schlafbereich lautet bei den Halogenlampen die Devise weniger ist mehr. Zu einer stilsicheren Deckenbeleuchtung gehört hierbei eine gut gewählte Platzbeleuchtung, um auch das Lesen im Bett zu ermöglichen. Eine Tisch- oder Wandleuchte mit einem beweglichen Arm sind die beste Alternative, um bedarfsgerecht ausgeleuchtet zu sein. Manch einer nutzt zudem noch die indirekte Beleuchtung, wie sie in Kleiderschränken oder Spiegeln integriert sein kann.

Individualität in Küche und Badezimmer

Im Gegensatz zum Wohnbereich muss die Küche zum Arbeiten sehr gut durchleuchtet sein. Mit mehreren Deckenlampen kann eine überdurchschnittlich gute Allgemeinbeleuchtung erzeugt werden, ohne dass die Lichtausbeute bei den Halogenlampen aufdringlich erscheinen muss. Dezent aber dennoch ausreichend sind weitere Einbauspots unter den Küchenschränken, mit dessen Hilfe die Arbeitsplatte direkt angestrahlt werden kann. Pendelleuchten im Essbereich erzeugen wiederum Gemütlichkeit, die Selbstverständlich auch in der Küche nicht fehlen darf.

Die Lichtausbeute im Badezimmer ist hingegen anders zu betrachten. Schließlich befinden sich die wichtigsten Lichtquellen im Wasch- und Spiegelbereich, welche zudem noch blendfrei sein müssen. Eine einfache Deckenlampe rundet das Gesamtbild perfekt ab und lässt sämtliche Halogenlampen in einem guten Licht darstehen.