Maurerkellen und Fugenkellen

Es gibt mittlerweile verschiedene Maurerkellen auf dem Markt. Als Amateur sollte man nicht zu den großen Profikellen greifen. Wählen Sie statt dessen eine kleinere Maurerkelle wie zum Bayerische Maurerkelle und die Berner Putzkelle. Kleine Kellen sind leichter und dadurch ermüdet der Arm nicht so schnell. Große Kellen werden vorrangig von berufsmäßigen Maurern verwendet.

Werden Wände so gemauert, dass die Ziegel sichtbar bleiben sollen, so bietet es ich an, das Mauerwerk mit einer Fugenkelle nachzubessern. Die Fugenkelle ist die Kelle, mit der man die Mörtelfugen an Wänden anpasst.