Die Befestigungstechnik und ihre Möglichkeiten

Um Materialien, Bauteile, Produkte und Transportgüter zu befestigen, kann man sich der verschiedensten Hilfsmittel bedienen. Hierbei unterschieden wir zwischen lösbaren und unlösbaren Befestigungen, die jeweils unterschiedliche Lösungen benötigen. Groß ist die Vielfalt und ebenso weitläufig die Anwendungsgebiete.

Wie kann ich Materialien stabil miteinander verbinden?

Jedes Material hat seine speziellen Eigenschaften. Möchte man beispielsweise Holz fest miteinander verbinden, nutzt man die bekannten Spaxschrauben. Diese schneiden sich in Folge der Drehbewegung in die Bauteile und sorgen für einen sicheren Halt. Alternativ ließe sich noch ein Loch bohren, um die zu fügenden Elemente, auch aus Metall, mit Schraube und Mutter zu sichern. Dies ist allerdings nur ein Beispiel von vielen. Weitere Befestigungsmöglichkeiten für Hölzer, Metall und Kunststoffe sind Tackern und Nieten, Dübeln, Kleben, Löten und Schweißen.

Welche Hilfsmittel zum Befestigen stehen mir zur Verfügung?

Das Angebot ist nahezu unendlich. Um Bauteil, Materialien, Stromleitungen und Rohre zu befestigen, bieten sich dem geneigten Handwerker zahlreiche Helfer, die eine schnelle Lösung bieten. Eine Auswahl sind Kabelbinder, Klebeband, Schraubzwingen, Klammern, Schlauchschellen, Schrumpfschlauch, Nieten, Kleber, Heftklammern, Bolzen und Schrauben, je nachdem, für welchen Zweck man ein Befestigungsmittel benötigt.

Womit sichere ich eine Ladung oder ein Bauteil gegen verrutschen?

Quelle Foto: © engelbert-strauss.de


Auch hier gibt es zahlreiche Produkte, die für einen sicheren Halt sorgen. Der bekannteste Helfer für jeden Logistiker ist beispielsweise der Zurrgurt. Mit einem hochfesten Gurt und einer dazugehörigen Ratsche lässt sich dieser am Fahrzeug befestigt auf Spannung bringen, um die jeweilige Ladung an Ort und Stelle zu halten. Gerade bei schweren Materialien und Bauteilen werden die Zurrgurte sehr gerne eingesetzt. Eine Übersicht zu Produkten in der Befestitungstechnik findet man übrigen auf http://www.engelbert-strauss.de/Betriebsbedarf/List.

Worauf sollte man beim Kauf von Befestigungstechnik achten?

Wichtig ist, wie in vielen anderen Bereichen auch, die Qualität. Sind die Befestigungsmittel von minderer Qualität, kann es unter Umständen zu Materialversagen kommen, was sie dem eigentlichen Zweck entfremdet. Gerade wenn hochwertige oder besonders schwere Bauteile transportiert, befestigt oder gesichert werden sollen, macht es keinen Sinn, am falschen Ende zu sparen. Um sicher zu gehen, dass man hochwertige Befestigungsmittel kauft, sollte man vorher überprüfen, ob ein TÜV Siegel vorhanden ist. So ist gewährleistet, dass die nützlichen Helfer einer vorherigen Prüfung unterzogen worden sind. Mit Sicherheit hängt die Art der Befestigungstechnik vom jeweiligen Handwerk ab. Je nachdem, welche Vorhaben bewältigt werden müssen, hat ein Handwerker dafür Sorge zu tragen, dass er die optimalen Befestigungsmittel einsetzt.

Welches Befestigungsmittel gewählt wird, hängt ganz von seinem Einsatzgebiet ab. Nicht zuletzt ist entscheidend, welche Materialien miteinander verbunden werden müssen.

Zu den gängingen Befestigungsmitteln zählen u.a.

  • Spaxschrauben
  • Tackern
  • Nieten
  • Dübeln
  • Kleben
  • Löten
  • Schweißen
  • Kabelbinder
  • Klebeband
  • Schraubzwingen
  • Klammern
  • etc.

Quelle Titelfoto: © PublicDomainPictures - pixabay.com