Bauanleitung Bienenstock



Materialien für den Bienenstock:

Benötigte Holzbretter für das Dach:

  • 1 Brett 1180 x 485 mm
  • Seitenwände 2 Bretter 1050 x 210 mm
  • 1 Stirnwand 435 x 210 mm die mit einem Flugloch von 5 mm versehen wird
  • 1 Bodenbrett von 1100 x 485 mm und die Rückwand von 433 x 208 mm

Dann werden noch die beiden Standleisten von je 485 x 50 x 50 mm gebraucht. Zu guter Letzt das Trennschied von 433 x 140 mm mit einer Stärke von 18 mm. Alle anderen Bretter sollten 25 mm Stärke haben.

Anleitung Bauanleitung Bienenstock:

Als Werkzeuge werden eine Bohrmaschine mit Holzbohrern von 1,5 mm – 5 mm und ein Akkuschrauber mit verschiedenen Bits benötigt, sowie eine Stichsäge und Schraubzwingen. Dann kommt der Innenausbau, der unter anderem aus 5 Querleisten von 433 m Länge und einem Querschnitt bei zwei Leisten 10 x 20 mm, vier 10 x 30 mm und einer 10 x 40 mm. Diese Leisten sollten aus Buche wegen der Festigkeit sein. Dann werden noch 4 Auflageleisten benötigt mit den Maßen 2-mal 188 x 10 x 30 mm und 2-mal 188 x 10 x 40 mm. Dann kommen noch 48 Trägerleisten dazu, 24 Leisten 628 x 10 x 6,5 und 24-mal 328 x 10 x 6,5mm. Mit diesen Leisten kann dann der Innenausbau nach Bauanleitung Bienenstock beginnen. Dafür braucht man noch 24 Wachsstreifen, die mit einem Pizzarollmesser in die passende Größe für den Honigraum zuschneidet. Nun werden die einzelnen Auflageleisten in gleichmäßigen Abständen im Innenraum von Außen her verschraubt. Die Querleisten bleiben zum Herausnehmen der Waben lose. So werden alle 12 Zwischenwände eingebaut, wobei man darauf achten muss, dass diese Wände mit den Honigwaben auch später leicht heraus zu nehmen sind.

Jetzt werden noch die 6 Spannverschlüsse und 6 Schließhaken benötigt. 4 Spannverschlüsse braucht man für den Boden, der damit unter die Kiste befestigt wird, und 2 Spannverschlüsse für die Rückwand. Die Verschlüsse müssen fest montiert werden. Außen sollte der Bienenstock mit insektenfreundlicher Holzlasur gestrichen werden.