Anleitung: Parkett richtig schleifen

Grundsätzlich ist das Schleifen des Parkettfußbodens auch für den handwerklich unbegabten möglich. Durch die Verwendung von professionellem Werkzeug und Arbeitsmaschinen, wird das Abschleifen zu einem Kinderspiel.

Was gilt zu beachten?

Vorab sollte man sich von der benötigten Intensität des Abschleifens einen Überblick verschaffen. Handelt es sich um neu verlegtes Parkett, sind lediglich Trittstellen oder Farbunterschiede auf dem Parkett abzuschleifen oder handelt es sich um eine Grundsanierung des Parketts?

Für die Schleifstärke ist dies von großer Wichtigkeit, denn nur so kann man die Schleifmaschine mit der passenden Stärke einstellen und professionell nutzen. Generell gilt, je mehr abgeschliffen werden soll, um so mehr Leistung sollte die Schleifmaschine bringen und je gröber sollte die Schleifpapierkörnung sein. Verschiedene Schleifmaschinen stehen zur Auswahl und bieten sich für unterschiedlichsten Behandlungsmethoden an.

Die richtige Schleifmaschine wählen

Die beliebteste ist aufgrund der Bedienfreundlichkeit die Walzenschleifmaschine, die sich für alle Schleifvorgänge eignet, ebenso wie die Dreischeiben-Schleifmaschine, die allerdings in der Handhabung etwas schwieriger ist. Die kleinere Bandschleifmaschine dient ebenfalls zum Abschleifen von Parkettböden und überzeugt durch zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten des Walzdruckes. Randschleifmaschinen werden für kleinere und schwer zugängliche Flächen verwendet, da sie mit verschiedenen Aufsätzen auch in der kleinsten Ecke für einen professionellen Abschliff sorgt.

Die Vorbereitung

Die Oberfläche sollte sauber und trocken sein. Man beginnt an dem Punkt, der am entferntesten vom Eingang liegt. Bei Mosaikparkett muss man diagonal zur Holzfaser schleifen; ein Dielenboden verlangt das parallele Schleifen zum Verlauf; Stabparkett sollte in einem Winkel von 10 bis 15 Grad abgeschliffen werden. Der Endschliff muss in Richtung des Faserverlaufs ausgeführt werden. Man sollte das Stehen auf einer Stelle vermeiden während die Schleifmaschine in Betrieb ist.

Achtung

Dies könnte zu unregelmäßigen Ergebnisse führen. Sorgen Sie für ein gleichmäßiges Tempo und gleichbleibende Schleifrichtung. Um die Ecken Ihres Parketts perfekt abzuschleifen, benötigt man die Rand- und Eckenschleifmaschine mit passenden Aufsätzen für schwer erreichbare Stellen wie zum Beispiel unterhalb von Heizkörpern und hinter Zimmeröfen. Nach dem Abschleifen des Parketts sind kleine Unebenheiten mit der handlichen Handschleifmaschine optimal zu entfernen. Nach gründlicher Entfernung des Abschleifstaubes kann nun mit der Versiegelung Ihres Parketts Bodenbelag begonnen werden.